Homöopathie in der Schwangerschaft und für Neugeborene

Spiegelburg - ArztkofferDie Homöopathie ist in der Schwangerschaft und auch bei Babys auf dem Vormarsch. Homöopathische Arzneimittel stimulieren unsere Selbstheilungskräfte und helfen auf diese Weise rasch, wirkungsvoll und ohne negative Nebenwirkungen. Es gibt Globulis, die in der Schwangerschaft bei folgenden Symtomen helfen können: Übelkeit, Sodbrennen, Blähungen, Bauchjucken, Rückenschmerzen, Wadenkrämpfen und Wasser im Gewebe. Weiterhin können Globulis auch unter der Geburt und im Wochenbett helfen.

Ein Baby ist nach der Geburt eigentlich kerngesund, da es aus dem Mutterleib Abwehrstoffe mitbringt, die sie in den ersten Wochen und Monaten vor den meisten Krankheiten schützen. Dies ist der sogenannte Nestschutz. Dennoch kann es vorkommen, daß ein Baby auch mal ein kleines Wehwehchen kann. Hier können Globulis bei folgenden Problemen helfen: Blähungen, Nabelentzündungen, Spucken oder beim wunden Po.

Weitere Informationen zum Thema Homöopathie findet Ihr bei Ihrem Arzt oder Eurer Hebamme oder unter folgenden Adressen:

3 comments on “Homöopathie in der Schwangerschaft und für Neugeborene

  1. Bonjour, Schöner Beitrag. Die ersten Baby Schuhe unserer Tochter hängen jetzt am Rückspiegel in unserem Auto.

Comments are closed.